Dax dreht unkontrollierbar hoch

...eine Monkey oder Dax hat keine Probleme
Antworten
Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 10.08.2017 08:20

Danke für den Link, ich nehme ihn dann nochmal auseinander

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 10.08.2017 16:37

Hab den Bowdenzug nochmal auseinander gebaut und es ist alles super leichtgängig. Ein wenig fahrradöl wieder rein und er geht wie ne eins. Schätze mal, dass das nicht das Problem ist.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 10.08.2017 16:46

Könnte sie eventuell Luft ziehen, da die Dichtung der Überwurfmutter spröde ist? :scratch:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Graschi
Szene Fotograf
Beiträge: 4772
Registriert: 06.10.2009 20:19
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50
Honda Dax ST50G (154ccm)
Honda CBR PC31B
Honda Z50A K2
Postleitzahl: 50389
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Graschi » 10.08.2017 17:05

Waffenschmied hat geschrieben:Könnte sie eventuell Luft ziehen, da die Dichtung der Überwurfmutter spröde ist? :scratch:
Nicht spekulieren, testen! Wie es geht wurde dir doch schon gesagt. Ist ein einfacher Test.
Und hast du den Gasschieber einfach mal anders rum reingesetzt? Wärest nicht der erste, der sich sicher ist, er ist richtig rum drin.
Ging mir schonmal genauso.

Ansonsten prüfe doch einfach mal ob der Schieber ganz runter geht. Luftfilter ab und von hinten reinschauen.
Zuletzt geändert von Graschi am 10.08.2017 17:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Chris

Meine Dax - Wiederbelebung und Aufbaubericht

Die blaue Herausforderung

Video zur Euregio Tour 2014

Ich schraube weil es mir Spaß macht. Sicherlich nicht mit Perfektion und ganz sicher nicht um jeden Preis

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 10.08.2017 17:06

Ich hab die Überwurfmutter etwas fester angezogen, sie läuft zwar immer noch nicht richtig, aber ansatzweise besser. Was meint ihr. Sollte ich mich um einen Vergaser kümmern? (Wollte eh Ersatz besorgen) oder tuts eher ein neuer dichtsatz?

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 10.08.2017 17:09

Hab ich dreimal nachgeschaut, weil ich unsicher War :lol: aber er sitzt wirklich. Hatte die gleiche Idee mit dem Vergaser, hab ich auch schon nachgeschaut und feinjustiert. Also die Probleme dürften nicht auftauchen. Rest mit bremsenreiniger ebenso durchgeführt. Ergebnis: keinerlei veränderung der Drehzahl, also müsste ja alles dicht sein am ansaugrohr :k11:

Benutzeravatar
Graschi
Szene Fotograf
Beiträge: 4772
Registriert: 06.10.2009 20:19
Fahrzeug(e): Honda Dax ST50
Honda Dax ST50G (154ccm)
Honda CBR PC31B
Honda Z50A K2
Postleitzahl: 50389
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Graschi » 10.08.2017 17:32

Waffenschmied hat geschrieben:Hab ich dreimal nachgeschaut, weil ich unsicher War :lol: aber er sitzt wirklich. Hatte die gleiche Idee mit dem Vergaser, hab ich auch schon nachgeschaut und feinjustiert. Also die Probleme dürften nicht auftauchen. Rest mit bremsenreiniger ebenso durchgeführt. Ergebnis: keinerlei veränderung der Drehzahl, also müsste ja alles dicht sein am ansaugrohr :k11:
Der Test ist allgemeingültig, also auch für die Stelle, die du aktuell vermutest.
Gruß
Chris

Meine Dax - Wiederbelebung und Aufbaubericht

Die blaue Herausforderung

Video zur Euregio Tour 2014

Ich schraube weil es mir Spaß macht. Sicherlich nicht mit Perfektion und ganz sicher nicht um jeden Preis

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10701
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von pizzavernichta » 10.08.2017 17:56

Jetzt mal konkret, was macht der motor derzeit?
Unkontrollierbar Drehzahl Änderung ist zu allgemein.
Wie ist die chokeklappen stellung?
Wie weit ist die standgasschraube drin?
Wo steht der gasschieber, wenn nichts betätigt ist? Großer oder kleiner spalt unten?

Und jetzt erwarte ich nur Antworten auf diese fragen, nocgt, was dir grad spontan einfällt und wonach dir ist. Fotos, die du mit deinen fallobst machst, wären hilfreich

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 10.08.2017 20:34

pizzavernichta hat geschrieben:Jetzt mal konkret, was macht der motor derzeit?
Unkontrollierbar Drehzahl Änderung ist zu allgemein.
Wie ist die chokeklappen stellung?
Wie weit ist die standgasschraube drin?
Wo steht der gasschieber, wenn nichts betätigt ist? Großer oder kleiner spalt unten?

Und jetzt erwarte ich nur Antworten auf diese fragen, nocgt, was dir grad spontan einfällt und wonach dir ist. Fotos, die du mit deinen fallobst machst, wären hilfreich
Sehr gerne. Also, beim starten ist die Klappe geschlossen (die einzige Stellung in der sie momentan läuft). Die Drehzahl steigt sofort, als ob das Standgas falsch eingestellt sei. An der Standgassschraube allerdings kann ich drehen wie ich möchte, und es verändert sich nichts. Wie weit sie genau drinne ist, kann ich leider nicht sagen, ich hab sie beim Zusammenbau Nach der Reinigung wieder so weit rein gedreht wie sie vorher war ( mit dieser Einstellung wurde sie abgestellt und lief auch 1a).
Zum Gasschieber: Wenn nichts betätigt wird, dann ist ein Spalt von ca 1mm zu sehen.

Ich möchte lediglich versuchen mögliche Denkansätze zu geben/Fehler meinerseits analysieren zu lassen. Wie bereits gesagt könnte ich noch keine Erfahrung mit so einem Gerät sammeln. Ich bedanke mich dennoch für die erbrachte Geduld hier.

Grüße
Waffenschmied

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10701
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von pizzavernichta » 11.08.2017 04:56

Ok. Klingt iwie nach ner ganz blöden sache.
Choke klappe bitte prüfen, sie sollte, wenn geschlossen, mit leichtem fingerdruck gegen eine feder zu öffnen sein und wieder zu gehen!

Dann, wenn nur mit choke lauffähig, hat sie zu wenig sprit oder zieht von iwo zuviel luft. Sind die düsen frei und festgezogen?

Schwimmerstand?

Dobbs71
Bonsaitreiber
Beiträge: 254
Registriert: 10.11.2016 19:40
Fahrzeug(e): Dax ST50G Orange
Dax ST 50G Candy Blue
Dax ST50G Candy Yellow Special
Cy 50 Weiß
Z50 A
K1300R
Postleitzahl: 41462
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Dobbs71 » 11.08.2017 05:53

Guten Morgen,

hast du den jetzt nur den Ansauger angesprüht, oder auch den Vergaser?
Auch oben wie schon erwähnt am Verschluss vom Gasschieber( du selbst meinst ja dieser sei Porös).

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 11.08.2017 07:21

pizzavernichta hat geschrieben:Ok. Klingt iwie nach ner ganz blöden sache.
Choke klappe bitte prüfen, sie sollte, wenn geschlossen, mit leichtem fingerdruck gegen eine feder zu öffnen sein und wieder zu gehen!

Dann, wenn nur mit choke lauffähig, hat sie zu wenig sprit oder zieht von iwo zuviel luft. Sind die düsen frei und festgezogen?

Schwimmerstand?
Die Düsen hab ich mit Gefühl festgezogen, aber ich werde dies nochmal überprüfen. Frei dürften sie sein, da sie im Ultraschallbad waren und alles vorsichtig mit pressluft durchgeblasen wurde.

Was meinst du mit schwimmerstand?

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 11.08.2017 07:23

Dobbs71 hat geschrieben:Guten Morgen,

hast du den jetzt nur den Ansauger angesprüht, oder auch den Vergaser?
Auch oben wie schon erwähnt am Verschluss vom Gasschieber( du selbst meinst ja dieser sei Porös).
Habe ebenso den Vergaser an allen potentiellen Unrichtigkeiten eingesprüht, aber am Gasschieber Verschluss noch nicht konsequent. Werde ich nochmal versuchen.

andidussel
Bonsaitreiber
Beiträge: 3091
Registriert: 02.03.2006 03:31
Fahrzeug(e): Jincheng dax
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von andidussel » 11.08.2017 23:19

Den Schwimmerstand kann man einstellen.Das wichtigste bei Vergaser einstellen :k11: . Ist der Schwimmerstand zu niedrig,bekommt sie zu wenig Benzin und das Gemisch wird zu mager(Motor dreht hoch aber ohne Kraft)Hat Pizzavernichta mal schöne Anleitung gemacht.
Andreas

Benni
Bonsaitreiber
Beiträge: 1770
Registriert: 12.02.2014 01:19
Fahrzeug(e): im Keller : Dax Dragster 178cc Powroll , in Teilen : ST70 Bj.74 , in der Garage : Skyteam 160
Postleitzahl: 60000
Land: Deutschland
Wohnort: an der Startampel

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Benni » 12.08.2017 00:53

Wenn du schreibst, daß du die Düsen gereinigt hast :

Hast du auch den Düsenstock oberhalb der Hauptdüse gereingt ?

Das ist das Messingröhrchen mit einer senkrechten Hauptbohrung und einigen sehr kleinen Querbohrungen,

wenn die verstopft sind, kriegt das Moped auch nicht genug Sprit.

Benutzeravatar
pizzavernichta
Bayrischer Motoren Freak ;-)
Beiträge: 10701
Registriert: 28.03.2008 00:50
Fahrzeug(e): Fahrbereit:
2x ST50G
1x ST50 mit 125cc
HONDA NTV650
CUBE Attention SL
Postleitzahl: 83052
Land: Deutschland
Wohnort: LK Rosenheim
Kontaktdaten:

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von pizzavernichta » 12.08.2017 08:04

andidussel hat geschrieben:Den Schwimmerstand kann man einstellen.Das wichtigste bei Vergaser einstellen :k11: . Ist der Schwimmerstand zu niedrig,bekommt sie zu wenig Benzin und das Gemisch wird zu mager(Motor dreht hoch aber ohne Kraft)Hat Pizzavernichta mal schöne Anleitung gemacht.
Andreas
Bei der AB23 und dem PB12A bzw C geht das nicht!
Der Schwimmer ist aus Kunststoff - vollständig. Aber das nadelventil wäre ne Option.

Düsen: gegen das Licht halten und prüfen, ob du durchsehen kannst!
U d bei der Leerlauf düse und dem düsenstock seitlich angucken, ob da die feinen bohrungen frei sind!

Waffenschmied
Bonsaitreiber
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2017 21:52
Fahrzeug(e): -Honda DAX ST50L AB23
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von Waffenschmied » 13.08.2017 11:56

Den Düsenstock habe ich auch gereinigt und habe alles mit Pressluft durchgeblasen. Ich meine mit gutem Gewissen sagen zu können, dass auch die kleinen Löcher der einzelnen Düsen und des Düsenstocks sauber sind.

JB Kiel
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 15.08.2017 13:14
Fahrzeug(e): -ST50 E Bj. 1972
Postleitzahl: 24159
Land: Deutschland
Wohnort: Kiel

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von JB Kiel » 01.09.2017 11:39

Waffenschmied hat geschrieben:Den Düsenstock habe ich auch gereinigt und habe alles mit Pressluft durchgeblasen. Ich meine mit gutem Gewissen sagen zu können, dass auch die kleinen Löcher der einzelnen Düsen und des Düsenstocks sauber sind.
Kannst Du mir sagen, wie un ob sich Dein Problem gelöst hat ?
Ich habe mit meinem Vergaser und Choke auch so meine Probleme.

Werde am Wochenende noch mal einwenig basteln und Motntag hier die Bilder vom Versager hochlanden, sofern ich nicht weiterkommen.

Gruß,
JB

Benutzeravatar
monkeymann
ATC Event Manager
Beiträge: 1190
Registriert: 25.12.2005 19:01
Fahrzeug(e): -
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Salzgitter

Re: Dax dreht unkontrollierbar hoch

Beitrag von monkeymann » 02.09.2017 15:17

Ich hatte auch mal DEIN Problem!

Ursache war ein Haufen Benzin im Motoröl!!!
Nach dem ersten Kick drehte die Monkey immer wie Teufel Richtung Vollgas.

Nachdem ich mal den Peilstab entfernte und an der Öffnung zum einfüllen roch, entdeckte ich meinen Fehler.
Es mockte wie aus dem Tank!

Also stand ein Ölwechsel an.
Es lief quasi schwarzes Benzin aus dem Motor nach dem ablasen.
Frisches Öl rein und es war Ruhe!

Berichte mal ;)

Gruss Axel

Antworten